Netzwerktreffen

 

Um den Austausch von pädagogischen Fachkräften untereinander zu unterstützen, veranstalten wir im Rahmen unseres Healing-Classrooms-Projektes regelmäßig Netzwerktreffen. Bei diesen können sich pädagogische Fachkräfte, Organisationen, Partner, externe Expert*innen, Vereine und Einrichtungen kennenlernen, sich zu ihrer Arbeit auszutauschen und im Anschluss eigenständig miteinander in Kontakt treten und so Impulse für die tägliche Arbeit gewinnen.

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere vergangenen Netzwerktreffen sowie alle aufbereiteten Dokumentationen dazu.

Haben Sie Wünsche und Ideen für unser kommendes Netzwerktreffen? Dann schreiben Sie uns gerne!

Bisherige Netzwerkveranstaltungen

1. Bundesweites Healing-Classrooms-Netzwerktreffen

Sicherheit bieten in unsicheren Zeiten: Wie gestalten wir Resilienzförderung in der „neuen Schulrealität“?

Dienstag, 20. Oktober 2020, 15:00 bis 18:00 Uhr, Online (Zoom)

Mit Ende der Sommerferien sind die Schulen wieder in den sogenannten Regelbetrieb gestartet.  Aus unserer Arbeit wissen wir, dass Schüler*innen ein stabiles Lernumfeld benötigen, um sich wohlzufühlen und gut wachsen und lernen zu können. Wie aber können wir dies in dem aktuellen unsicheren Kontext herstellen und dabei Unterstützung finden? Um diese und weitere Fragen mit pädagogischen Fachkräften aus ganz Deutschland und Referent*innen aus Wissenschaft und Praxis zu diskutieren, haben wir zu unserem ersten bundesweiten Healing-Classrooms-Netzwerktreffen eingeladen.

Die Dokumentation dazu finden sie hier.

2. Bundesweites Healing-Classrooms-Netzwerktreffen

Eine Stunde mit Hassan Ali Djan, Autor und ehemaliger Schüler der SchlaU-Schule

Dienstag, 8. Dezember 2020, 16:30 bis 17:30 Uhr, Online (Zoom)

Bei unserem zweiten digitalen Healing-Classrooms-Netzwerktreffen wollten wir zuhören. Deshalb haben wir den Autor und ehemaligen Schüler der SchlaU-Schule Hassan Ali Djan für eine Online-Lesung mit Gespräch eingeladen. Er ist 1989 in Afghanistan geboren, musste das Land aber mit 16 Jahren verlassen und nach München fliehen. Er lebt dort immer noch und hat seit 2015 die deutsche Staatsbürgerschaft. Was für ihn wichtige Wegpunkte seines Lebens, Erfahrungen mit Bildung und dem Ankommen in einer neuen Gesellschaft waren, brachte er uns anhand ausgewählter Passagen seines Buches „Afghanistan. Deutschland. Ich“ näher und er lud uns ein, darüber mit ihm ins Gespräch zu kommen.

Die Dokumentation dazu finden Sie hier.

3. Bundesweites Healing-Classrooms-Netzwerktreffen

Kooperation und Teamarbeit an Schulen

Mittwoch, 21. April 2021, 16 bis 18 Uhr, Online (Zoom)

Kulturen von Teamarbeit und Unterstützung sind ein wichtiger Bestandteil der Resilienzförderung und der Stärkung sozialer Kompetenzen von Schüler*innen. Deshalb beschäftitgen wir uns im dritten bundesweiten Online-Netzwerktreffen unseres Healing-Classrooms-Projektes mit erfolgreicher und entlastender Zusammenarbeit in Schulteams. Dazu hörten wir Impulse aus der pädagogischen Praxis und zu Instrumenten effizienter Teamarbeit. Gemeinsam diskutierten wir, wie Kooperation in der Schule gelingen kann und was Fachkräfte tun können, um  sinnhafte kooperative Strukturen zu entwickeln.

Die Dokumentation sowie spannendes Zusatzmaterial haben wir zum Durchklicken und Durchscrollen auf einem Padlet für Sie zusammengetragen.

4. Bundesweites Healing-Classrooms-Netzwerktreffen

Wir sind jetzt hier. Geschichten über das Ankommen in Deutschland

Montag, 17. Mai 2021, 17 bis 19 Uhr, Online (Zoom)

Anstatt dass über sie geredet wird, ließen wir sie selbst zu Wort kommen: nach Deutschland geflüchtete Männer. Was sie zu sagen hatten war erhellend, ermutigend und hat uns alle beim vierten Netzwerktreffen in der Gesprächsrunde tief bewegt.  Mit Hussein Al Ibrahim und Najib Faizi, zwei der sieben Protagonisten im Dokumentarfilm „WIR SIND JETZT HIER“, hatten wir die Gelegenheit über das Ankommen in Deutschland zu sprechen. Die Filmemacherin Ronja von Wurmb-Seibel, die den Film gemeinsam mit Niklas Schenk 2020 produzierte, war ebenfalls zu Gast. Neben den persönlichen Erfahrungen der Protagonisten beschäftigten wir uns mit zwei Fragen: Was können Bildungsinstitutionen und Menschen, die in ihnen arbeiten besser machen und was bedeutet das für unser haupt- und ehrenamtlich Handeln sowie für Unterstützungsangebote?

Die Ergebnisse und die Dokumentation finden Sie hier. 

Weiter zu:
Stabilisierendes Umfeld

Download:
Handbuch &
Begleitheft

Sie haben Fragen?
E-Mail senden

healing.classrooms@rescue.org